DRAUSSEN: IST MEHR DRIN

AK - Die steigenden Temperaturen ziehen uns alle zunehmend nach draußen. Und in Sachsen ist draussen definitiv mehr drin: Wunderschöne Städte – eingebettet in atemberaubende Landschaften – machen das Reisen hier gleichermaßen abwechslungsreich und erholsam. Von der Landeshauptstadt Dresden aus sind zahlreiche Ziele leicht zu erreichen, ob mit Bahn oder Auto – oder auch ganz entschleunigt zu Fuß oder per Rad. Wer die perfekte Mischung aus Kultur- und Naturerleben sucht, wird in Sachsen fündig. Lest hier mehr zu vom Vogtland bis in die Oberlausitz, in Stadt und Land – und kommt vorbei!

Deine Übernachtung unterstützt den Schutz der Biotope in der östlichen Oberlausitz mit Hilfe von 400 Schafen und Ziegen: Direkt neben der historischen Wassermühle in Förstgen befindet sich die Mühlenherberge, in der insgesamt fünf wunderschöne Doppelzimmer eingerichtet sind. Mit viel Liebe zum Detail wurden die Zimmer des letzten Müllers Lindner wieder hergerichtet und laden nun endlich ein, für ein paar Tage in der Oberlausitz zu verweilen und zu entspannen.

Seit 30 Jahren betreuen Weiße Heidschnucken und Burenziegen wertvolle Flächen in der Oberlausitz und erhalten so seltene Tier- und Pflanzenarten. Und nicht nur das - mit deiner Hilfe erreicht die Naturschutzstation auch eine Vielzahl von Menschen, denen so die Natur näher gebracht werden kann. Der Förderverein für die Natur der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft e.V., seit August 2016 anerkannte Naturschutzstation „Östliche Oberlausitz“ des Landkreises Görlitz, unterstützt seit seiner Gründung die Naturschutzarbeit im gleichnamigen Naturraum und heute weit darüber hinaus.

1 Übernachtung im Doppelzimmer ab € 71,- pro Nacht

(socialbnb)


TIPP: ÜBER AUFFAHRT

AK - Noch auf der Suche nach einem Ausflugs-Tipp über Auffahrt?

Die Clientis-Randenbusse fahren diesen Donnerstag und Sonntag ab Hemmental und Siblingen ins Naherholungsgebiet auf den Randen bei Schaffhausen. 

Perfekt für eine gemütliche Wanderung mit traumhaften Aussichten und Grillstellen zum Picknicken.

Der Randen, ein Ausläufer des Juragebirgszuges, ist ein beliebtes Wander- und Ausflugsgebiet mitten im Regionalen Naturpark Schaffhausen. Die dichten Wälder, die romantischen Lichtungen und die Randentürme, welche einzigartige Ausblicke in alle Himmelsrichtungen gewähren, machen den Randen zu einem abwechslungsreichen Naherholungsgebiet.

Das gut beschilderte Wanderwegnetz bietet sowohl einfache wie anspruchsvolle Routenoptionen an. Die Routenempfehlungen sind jeweils rot markiert. Unterwegs laden ausserdem verschiedene Restaurants zu einer genussvollen Pause ein. Cervelat- und Schlangenbrotfans finden entlang der Wanderwege Grillstellen und Picknickplätze.


RESTPLÄTZE: IN DER WILDNIS

AK - Für einige der diesjährigen Reisen von unserem Veranstalter-Partner „Experience Wilderness" gibt es noch freie Plätze! Hier findest du sie aufgelistet, bevor sie ev. aufgrund von Messen ausgebucht sind!

 

Wochenend-Exkursion ins wilde Salzatal! Wir erkunden den wohl schönsten Fluss Österreichs, wandern durch alte Wälder, erforschen naturbelassene Höhlen und bunt blühende Almen.

31.05.-02.06.2024, EUR 465,-

Eindrucksvolle Tierbegegnungen und atemberaubende Ausblicke auf den wunderschönen Königsee bietet die Wildnis-Exkursion in die abgeschiedenen Bereiche des berühmten Nationalpark Berchtesgaden.

Do. 01.- So. 04.08.2024, EUR 699,-

Von 31.08.-07.09.2024 (EUR 1.370,-) hast Du die einzigartige Gelegenheit, die wunderschöne Wildnis am polnischen San-Fluss in Dich aufzusaugen. Bei der einzigen Wildnis-Tour 2024 erkunden wir außerdem seltene Urwälder, zelten direkt am Fluss, und wandern auf den Pfaden von Bären und Wisenten!

Ebenfalls noch ein paar Restplätze gibt es für die einmalige Naturreise zu den beeindruckenden Naturjuwelen der Slowakei. Vom Bärenbeobachten in der Hohen Tatra über eine Schluchtenwanderung im Nationalpark Slowakisches Paradies bis zum größten Urwald der Slowakei ist für alle Naturliebhaber was dabei! 28.09-05.10.2024, EUR 1.425,-

Schlussendlich könnt ihr auch an der spannenden und entschleunigenden Weiterwanderung entlang des Großen Bärentrails von Roli Bauer teilnehmen. Ihr wandert auf einer besonders schönen und abwechslungsreichen Route durch das einsame Waldviertel, und könntet dabei sogar auf Wölfe treffen! Denn hier haben sich die ersten Wolfsrudel Österreichs wiederangesiedelt.

"Experience Wilderness" ist ein Spezialreiseveranstalter aus Österreich und organisiert und leitet seit 2012 einzigartige Wildnistouren und Naturreisen in die abenteuerlichsten und schönsten Gebiete der Erde, mit Schwerpunkt auf die Naturjuwele Mittel- und Osteuropas. Geführt von hervorragenden, deutschsprachigen Guides ist man in der Kleingruppe mit max. 8 Teilnehmern unterwegs. Fokus gelegt wird auf atemberaubende Naturlandschaften, intensive Naturerfahrungen, Spuren lesen, spannenden Tierbeobachtungen, aber auch auf den Genuss der Wildnis und Natur.

(Experience Wilderness)


GENUSS: 25 MAL IN SCHWEDEN

AK - Bist du ein echter Feinschmecker? Dann besuche jetzt unbedingt eine oder mehrere der Stationen des International Food Festival in Schweden! Seit über 15 Jahren bringt das Festival Food-Enthusiasten und Kulturen aus aller Welt zusammen. Das diesjährige Festival findet in 25 Städten in ganz Schweden statt – und du kannst alle Standorte mit dem Zug erreichen!

Das Food Festival ist auch unter seinem früheren Namen „International Street Market“ bekannt. Der neue Name spiegelt besser wider, wie sich die Veranstaltung von einem Markt zu einem reinen Food-Festival entwickelt hat.

 


GERÄUSCHLOS: AUF DIE EINSAME INSEL

AK - Freigeister. Reisende. Individualisten. Vor mittlerweile elf Jahren haben Kathi und Romeo beschlossen, gemeinsam die Welt zu entdecken. „Jetzt buchen“ stand da und sie haben geklickt – ohne nur die leiseste Ahnung zu haben, wohin das führen würde. Die Nacht-und-Nebel-Aktion war der Grundstein für ihren Sommertage-Blog, der heute zu den erfolgreichsten Reiseblogs in Österreich zählt.

Kathi und Romeo sind süchtig nach dem Gefühl, wenn die nächste Reise gebucht ist. Kommt dir das bekannt vor? Dann bist du auf ihrem Reiseblog genau richtig. Du findest dort Inspiration und Geheimtipps für deinen nächsten Urlaub – persönlich getestet, ehrlich und mit viel Liebe für dich aufbereitet.

Wir haben sie kurz zu unserem Lieblingsthema „nachhaltig und fair Reisen“ befragt!

Welches sind eure drei nachhaltigsten Reisetipps?

1. Wir versuchen, möglichst lange in einem Land zu bleiben – besonders dann, wenn wir mit dem Flugzeug verreisen. Mal eben für ein Wochenende wohin zu fliegen? Besser nicht! Mit mehr Zeit im Gepäck kann man sich viel besser auf Land und Leute einlassen. 

2. Das bringt uns zum zweiten Punkt: Flugreisen versuchen wir zu vermeiden bzw. wir haben sie zumindest stark reduziert. Und wenn wir doch wegfliegen, dann kompensieren wir unsere CO2-Emissionen. 

3. In der Unterkunftswahl versuchen wir, lokale Betriebe zu unterstützen. Wir übernachten gerne in kleinen, familiären Unterkünften, die Wert auf Nachhaltigkeit legen. Wir lieben es zum Beispiel, wenn das Frühstück aus regionalen Bio-Produkten besteht. 

Welches ist euer nachhaltigster Flowmoment?

In Finnland, genauer gesagt im abgeschiedenen Hossa-Nationalpark, paddelten wir unter der Mitternachtssonne im Kanu einen spektakulären See entlang. Die Geräuschkulisse: Nur das Zwitschern der Vögel sowie das Plätschern des Wassers. Nur die Natur und wir mittendrin. Ein Wahnsinns-Moment!

Welches ist euer nachhaltigstes Reiseerlebnis?

Als wir vor einiger Zeit wieder in Thailand waren, übernachteten wir in der Region Krabi in einem wunderschönen Eco-Hotel. Das Tollste an unserem Aufenthalt war der Ausflug mit dem Elektro-Longtail-Boot. Jeder, der schon einmal mit einem gewöhnlichen Longtail-Boot gefahren ist, weiß, welchen Lärm diese Dinger machen. Wir jedoch schwebten nahezu geräuschlos übers Wasser. Das Ziel unseres Ausflugs war eine einsame Insel, auf denen wir die mitgebrachten Lunchboxen (alles komplett nachhaltig verpackt) genießen durften. Außer uns waren nur ein paar neugierige Affen anwesend – ein richtig tolles Erlebnis, an das wir noch heute gerne zurückdenken.

 

Vielen Dank, liebe Kathi, lieber Romeo, für Eure Erfahrungen und Inputs. Wir wünschen Euch noch viele tolle Erlebnisse, Erfahrungen und Erinnerungen unterwegs!

 

 


JASMUND: FRAUEN WANDERN

AK - Wir entdecken Rügens Norden, Sassnitz und das Naturparadies Jasmunder Nationalpark. Mit türkisblauen Meerestönen, Kreidefelsen, alten Buchenwäldern, mit Ruhe und malerischen Wanderwegen entlang der Küste verbringen wir hier eine Frühlingswoche im Mai.

Hier wandert frau auf Wegen, die durch dichte Wälder führen oder sich entlang der Klippen schlängeln. Die imposanten Kreidefelsen auf der Halbinsel Jasmund bieten einen wunderschönen Kontrast zum tiefblauen Wasser der Ostsee. Kleine Buchten und versteckte Strände verlocken, auch an frischen Tagen die Füße ins Meer zu halten. Bei der Rückkehr lässt sich dann ja gemütlich in der hauseigenen Sauna entspannen.
Die schäumenden Wellen beobachten und Steine sammeln, lecker Fisch essen, nach Möwen und Seeadlern Ausschau halten, in einem Café das Inselleben betrachten in bester Luft und Stimmung genießen...

Wanderungen
Mit Ines Wilke, Inselkennerin und Naturführerin werdet Ihr tagsüber über die Insel streifen und den blühenden Norden für euch entdecken. Ihr wandert durch Buchenwälder, entlang der Küste, durch rügentypische Dörfer und vergesst nicht das Einkehren in gemütlichen Cafés oder das Picknicken an windgeschützten idyllischen Plätzen. Erholung stellt sich hier schnell ein.

Für die entspannten Wanderungen sollte eine durchschnittliche Grundkondition vorhanden sein. Es werden schon mal 200 Höhenmeter am Tag gewandert, aber alles ganz geruhsam. Die Wanderungen sind 7-12 km lang mit einer Gehzeit zwischen zwei bis vier Stunden und natürlich einer schönen Pause mit Einkehr. An manchen Tagen wandert ihr direkt vom in Strandnähe gelegenen Hotel aus. An den anderen Tagen reist Ihr bequem im Minibus der Wanderleiterin bzw. mit den ÖPNV und seid somit sehr flexibel unterwegs.

Unterkunft
Das freundliche Hotel Waterkant in Sassnitz liegt direkt an der Ostsee. Die Zimmer, teilweise mit Balkon/Terasse und Meerblick sowie die hauseigene Sauna laden ein zum Erholen und Verweilen.

Verpflegung
Im Hotel bekommt ihr ein reichhaltiges Frühstück. Für unterwegs solltet ihr eine Kleinigkeit zu essen mitnehmen. Bei den meisten Touren gibt es zwischendurch oder im Anschluss eine Einkehrmöglichkeit. Zum Abendessen könnt ihr in einem der vielfältigen Restaurants der Stadt Sassnitz speisen oder einfach ein Fischbrötchen verzehren. Ines gibt euch Tipps für Einkehrmöglichkeiten.

Anreise
Individuelle Anreise mit der Bahn bzw. dem PKW nach Sassnitz. Vom Bahnhof sind es zum Hotel ca. 10 Gehminuten.

04.05.-11.05.2024, 1.540,- € im Einzelzimmer, 1.170,- € pro Frau im Doppelzimmer.

 

Ines Wilke

  • Jahrgang 1963, lebt seit 1987 auf Rügen
  • Ausbildung als Landwirtin (Universität Rostock)
  • diverse Fortbildungen, Anstellungen im Bereich Naturschutz, Ökologie
  • engagiert sich im NABU Rügen in den Bereichen Umweltbildung, Biotopschutz
  • Ehrenamtliche Naturschutzwartin des Landkreises
  • seit 2006 hauptamtlich als Natur- und Wanderführerin tätig
  • Zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin für die DBU-Naturerbeflächen auf Rügen

HIGHLIGHT: WANDERREISE IRAKISCH KURDISTAN

AK - Wir laden Euch ein auf eine Wanderreise entlang des Zagros Mountain Trail. Touren leichten und mittleren Schwierigkeitsgrades führen uns über Hirtenpfade und alte Peshmerga-Routen, durch kleine Dörfer, idyllische Gebirgstäler und karge Hügellandschaft. Anhand archäologischer, religiöser und historischer Monumente und vieler zwischenmenschlicher Begegnungen auf dem Weg erschließen wir uns auch das reiche kulturelle und historische Erbe der Region. Mit dem jesidischen Heiligtum Lalesh und dem altorientalischen Kloster Al Qosh warten zu Beginn zwei absolute kulturelle Highlights.

9 Tage / 8 Nächte ab/bis Erbil, 05.04.-13.04.2024, klimatisierter Reisebus, Mittelklassehotels/Gastfamilien, EZ-Zuschlag 100 € (da nur vereinzelt verfügbar), Vollpension, lokale Transporte, 1.889 € p.P. im Doppelzimmer. Anmeldeschluss: 11.03.2024.

Mohammad, weithin auch bekannt als "the Wild Man", verfügt über viele Jahre Erfahrung als Reiseleiter und Wanderführer in den Bergen Irakisch-Kurdistans. Mit seinen Gästen teilt er besonders gerne lange vergessene Geschichten und die musikalischen Highlights der Region. Er freut sich auf eine Wanderreise mit unvergesslichen Erlebnissen und tiefem Eintauchen in die Geschichte, Kultur und atemberaubende Natur entlang des Zagros Mountain Trails.

Klimafreundliche Anreise

Klimafreundliche Akzente bei unseren Reisen zu setzen ist uns wichtig. Deshalb gibt es bei der Nordirak-Reise von „Alsharq“ ein neues Angebot: Wer möchte, kann mit Sarah von Wien aus über den Landweg nach Erbil anreisen. Sarah leitet normalerweise die Zugreisen in die Südosttürkei, diese Reise bis Erbil ist eine Pilotreise und hat darum experimentellen Charakter.

Start ist voraussichtlich am 31. März 2024 in Wien; wir durchqueren zuerst Ungarn und Rumänien und erreichen unseren ersten Zwischenstopp Bukarest. Von dort bringt uns der Bus bis in die Metropole Istanbul. Die Türkei beschenkt uns mit herrlichen Zugstrecken, wir durchqueren fast das ganze Land von West nach Ost und halten nochmals in der kurdischen Hauptstadt Diyarbakir. Dann geht es in den äußersten Südosten der Türkei und dann mit einer letzten Busfahrt über die Grenze in die autonome kurdische Region Nord-Irak. Am Tag vor dem offiziellen Reisebeginn treffen wir in Erbil ein und lernen die anderen Mitreisenden kennen.

Zur Info: Diese Zugreise von Wien bis Erbil führt „Alsharq“ zum ersten Mal durch, das heißt, sie hat durchaus auch experimentellen Charakter. Auch die Route kann sich noch geringfügig ändern.

Sarah kennt die Zugstrecken bis und durch die Türkei sehr gut, manche Orte erkunden wir aber auch einfach gemeinsam - expliziter Input ist während der Zugreise nicht geplant. Spontane Reisebekanntschaften und interessante Begegnungen gibt es erfahrungsgemäß bei diesen Reisen auf dem Landweg aber ohnehin immer!

Kosten für die klimafreundliche Verlängerungsreise auf dem Landweg (Wien --> Erbil): 600 € pro Person Vollpreis (Wien --> Erbil). Bei Buchung der Zugreise gewährt „Alsharq“ eine Ermäßigung von 75 € auf den Gesamtreisepreis.

Inkludierte Leistungen: alle Tickets und Reservierungen (Liegewagen im Nachtzug), öffentlicher Verkehr in Istanbul, 2 Hotelübernachtungen inkl. Frühstück unterwegs, deutschsprachige Reisebegleitung durch Sarah.


OSTERN: KREISTÄNZE IM HABICHTSWALD

AK - Der südliche Naturpark Habichtswald – genau in der Mitte Deutschlands gelegen – lädt Euch mit seinen Kraftplätzen und seiner Frühlingsnatur zum Tanzen, Wandern, Feiern und Geniessen ein.

Wo SIE geht, da blühen die Blumen…
Auf den Spuren der alten Frühlingsgöttin Ostara seid Ihr in der Grimm‘schen Märchenlandschaft unterwegs. Eure Wege führen Euch durch lichte Buchenwälder zum ‚Mittelpunkt Deutschlands‘ und auf die Basaltfelsen des Bilsteins mit Weitblick über Wiesen und Felder und die kleinen Vulkankegel und Dörfer des Chattengaus.

Rund um die Kreistänze
Der großzügige Seminarraum mit wunderbarer Aussicht lässt das Tanzen im Frauenkreis zum Genuss werden. Mit modernen meditativen und traditionellen bewegten Kreistänzen der Roma, aus dem Balkan- und Mittelmeerraum, Kleinasien und Armenien und mit einfachen Kraftliedern der Jahreszeit weckt Ihr das Lebensfeuer und die Frühlingskräfte in Euch auf. Das Osterfest könnt Ihr mit lokalen Bräuchen wie Osterfeuer, Osterwasser und Osterbrot feiern. Ihr braucht keine spezielle Tanzerfahrung, nur Freude an Bewegung und Begegnung.

Eure Unterkunft
ist das am Waldrand in Alleinlage gelegene Seminarhaus Besse bei Edermünde, das Ihr ganz für Euch habt. Untergebracht seid Ihr in schönen Doppel- und Einzelzimmern, größtenteils mit eigenem Bad, einige mit Etagendusche/WC.
Die exzellente vegetarische Küche bietet Euch dreimal am Tag ein vielfältiges und reichhaltiges Angebot in Buffetform, dazu Kaffee und selbstgebackenen Kuchen am Nachmittag. Heiße Getränke stehen jederzeit zur Verfügung, das köstliche Wasser kommt aus der hauseigenen Quelle. Zur Entspannung laden Euch der weitläufige Garten, die Terrasse am Seerosenteich und eine kleine Sauna im Wellnessbereich ein. Wald und Wanderwege beginnen direkt hinter dem Hausgarten.

Die An- und Abreise ist individuell.
Anreise bis ca. 17.00 Uhr. Vom 15 km entfernten Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe nehmt Ihr das Taxi. Oder Ihr fahrt per Tram Nr. 3 bis Endstation und Bus 56 bis Edermünde-Besse (45 Min.), ggf. Abholung von dort mit anderen Teilnehmerinnen verabreden (2 km).

28.3.-1.4.2024, Anmeldeschluss 29.2.2024, nur für Frauen, 590,- Euro pro Frau im DZ, 650,- Euro im EZ.

(WomenFairTravel)


GEMÜTLICH: DER SÜDEN DÄNEMARKS

AK - Obwohl die Tage bereits länger und die Temperaturen langsam wärmer werden, ist für viele der geplante Sommerurlaub noch in weiter Ferne. Warum also nicht die Wartezeit verkürzen und bereits im Frühjahr das vielseitige Dänemark entdecken und dort entspannen, erleben und genießen?

Auf der Insel Fünen kannst du bereits auf einer Kurzreise den Alltag hinter dir lassen oder auf einer Radrundreise durch die vielfältige Natur abschalten. Im Ferienpark Skærbæk genießt du Gemütlichkeit und erkundest den Süden Dänemarks. Ob kurz oder lang, aktiv oder entspannt, allein oder in der Gruppe - hier ist für jede/n etwas dabei! 

Die Reisen von unserem Veranstalterpartner "skandinavientrips.de" eignen sich nicht nur für Kurzentschlossene, sondern sind ganzjährig buchbar. 

Reisetipp 1: Genussrundreise auf Fünen mit dem Rad 

Bei der achttägigen Radreise steht Genuss im Mittelpunkt und das mit allen Sinnen. Während Ihr Gepäck von Hotel zu Hotel transportiert wird, können Sie die Insel mit ihren historischen Stadtkernen und gelben Rapsfeldern in vollen Zügen genießen. Liebevolle Insider-Tipps, kulinarische Empfehlungen und kulturelle Sehenswürdigkeiten machen die Reise zu einem echten Erlebnis. Ab 1150 € p.P.

Reisetipp 2: Kurzreise auf die Insel Fünen 

Das Inselparadies Fünen sorgt mit seinem gemütlichen Hafenstadt-Flair für Entspannung. Natur- und Kulturbegeisterte kommen hier ganz auf ihre Kosten. Gestalte deine Kurzreise ganz nach deinem Geschmack und lass dich von der charmanten Inselmetropole Odense begeistern. Das nah gelegene Kopenhagen lädt ebenfalls zu einem Besuch ein. Ab 810 € p.P.

Reisetipp 3: Skærbæk Ferienpark 

Die Standortreise im Süden Dänemarks eignet sich wunderbar für Kurzurlaube sowie längere Aufenthalte. Die gemütlichen Ferienhäuser können ganzjährig und flexibel gemietet werden. Viele Ausflugsziele warten darauf, von dir entdeckt zu werden. Ab 527 € p.P.

Geheimtipp

Das FlixBus-Ticket nach Odense ab dem Europapark gibt es die Tage ab € 47,- !


BEWEGEND: CHILE UND ARGENTINIEN

AK - Imposante Vulkane, tiefblaue Seen, eindrucksvolle Wasserfälle: Am besten erleben wir die bezaubernde chilenische Seenregion vom Fahrradsattel aus. Mit einer gewissen Dosis Rückenwind, welcher der Pedelec-Motor uns bietet, radeln wir mit unseren E-Mountainbikes durch die fantastische Natur zwischen Temuco und Puerto Varas!

Zum Konzept von "Aventoura - Reisen, die bewegen!" gehört es, die Rad-Strecken individuell der Gruppe anzupassen. Jederzeit können wir verweilen, um schneebedeckte Vulkankuppen, schimmernd-blaue Seen und endlose Weiten aufzunehmen. Wenn es auf entlegenen Wegen hoch hinaus in Richtung der Gebirgsketten geht, dann freuen wir uns über den kleinen Motor unserer Bikes, der jede Steigung in einen Genuss umwandelt. Und er ermöglicht uns, längere Distanzen am Tag zurückzulegen, so dass wir während dieser zweiwöchigen Abenteuerreise ungewöhnlich viel zu sehen bekommen. Dabei bestimmt jeder für sich seinen eigenen Rhythmus, indem er die Unterstützungsstufe des Motors auswählt oder den Motor auch ganz abschaltet. Wunderbar ergänzen können wir unser Rad-Rundreise mit kleinen Wanderungen, Kanutouren oder Reitausflügen in die unvergleichlichen Naturlandschaften im Norden Patagoniens!

Die Highlights:

Moderne&hochwertige eBikes +++ Nationalparks Conguillío und Villarrica +++ 7-Seen Route: Entlang Conguillío, Llanquihue, Calafquén u.v.m. +++ heiße Thermalquellen +++ Vulkane Villarrica, Osorno und Calbuco +++ Pucón & Puerto Varas +++ San Martín de los Andes & Bariloche

27.01.-09.02.2024 oder 17.02.-01.03.2024 oder 12.10.-25.10.2024 oder 16.11.-29.11.2024 von Temuco bis Puerto Varas, ab € 3.890,- pro Person im Doppelzimmer.

Enthaltene Leistungen

  • 13 Übernachtungen in landestypischen Mittelklasse-Hotels und Lodges
  • Tägliches Frühstück, 10 x Lunch-Box
  • Englisch sprechende, fachkundige Bike-Reiseleitung (ein weiterer Guide bei einer Personenzahl ab 9 Teilnehmern)
  • Hochwertiges eBike (Mountainbike) inklusive Leihhelm
  • Alle Transfers in privaten Minibussen mit Klimaanlage
  • Eintrittsgelder und Ausflüge laut Reiseprogramm
  • Einführungskurs eBikes
  • Begleitfahrzeug mit technischem Support (auf Wunsch kann jederzeit mitgefahren werden)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Interkontinentalflüge (Gerne lassen wir Ihnen tagesaktuelle Flugangebote zukommen)
  • Inlandsflüge (Gerne lassen wir Ihnen tagesaktuelle Flugangebote zukommen)
  • Nationalparkgebühren
  • Flughafengebühren, Einreise- und Ausreisesteuer
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, sowie Getränke
  • Optionale Leistungen
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Reiseversicherung (nähere Informationen auf Anfrage)

(aventoura - Reisen, die bewegen!)