AUFGEFORSTET: LODGE-URLAUB IN TANSANIA

Lodges kombinieren im Süden Tansanias: Ruaha - Nyerere - Mikumi - Katavi – Küste

AK - Im ruhigen und weniger oft besuchten Süden Tansanias war die Familie Fox eine der ersten, die 1982 Safari Lodges eröffnet haben. Das Familienunternehmen wird mittlerweile erfolgreich in der dritten Generation geführt.

Als Konvergenzzone zwischen den Wildnisgebieten der südlichen und östlichen Sub-Sahara weisen die Nationalparks hier eine große Vielfalt an Arten auf. So lassen sich hier der große und der kleine Kudu sowie die Streifen- und die Tüpfelhyäne entdecken. Der Süden Tansanias bietet aber nicht nur eine große Artenvielfalt, sondern außerdem ein sehr unterschiedliches Terrain. Hier hat jeder Nationalpark seine Einzigartigkeit und ganz eigenes Gefühl, so dass ein Besuch nie langweilig wird. Ein weiteres Plus ist die Tatsache, dass man hier eher riesige Tierherden sieht als Massen an Safarifahrzeugen und Besuchern.

Den Gästen einen unvergesslichen Aufenthalt zu bereiten war von Anfang an das wichtigste Ziel, welches im Lauf der Jahre immer weiterentwickelt wurde, um die Erfahrungen zu maximieren. Auch der Faktor Umwelt- und Naturschutz spielte schon früh eine bedeutende Rolle. So sind die Betreiber ständig bestrebt, die Kohlenstoff-Emissionen zu reduzieren. Und das mit Erfolg.  So wurden in den letzten 2 Jahrzehnten 3.678.000 Bäume auf einer auf einer Fläche von 9.000 Hektar gepflanzt. Diese Aufforstungsprojekte binden mehr als 60.000 Tonnen Kohlenstoff pro Jahr. Das entspricht dem 30-fachen der Menge an Kohlenstoff, die der gesamte Betrieb pro Jahr produziert.

In Ruaha, Tansanias zweitgrößtem Nationalpark, liegt die Ruaha River Lodge unmittelbar am gleichnamigen Fluss. Tiere – vor allem Löwen - lassen sich den ganzen Tag lang sehen, entweder bequem vom eigenen Balkon aus oder beim Gamedrive im offenen Geländefahrzeug. Neben 24 aus Stein gefertigten Chalets, sind 2 Speisebereiche vorhanden.

Die Rufiji River Lodge ist im Nyerere Nationalpark angesiedelt. Sie wird vom beeindruckenden Rufiji Fluss dominiert, welcher der größte Fluss Tansanias ist. Die Lodge verfügt über 11 klassische Zelte mit eigenem Bad und solarbeheiztem, fließendem Wasser. Sie sind auf Teakholzplattformen errichtet und mit Strohdächern versehen.  Der Nyerere Park ist bekannt für seine Raubtiere und dabei vor allem für die hohe Population an Wildhunden und Pferdeantilopen. Nyerere kann zu Fuß, per Boot oder im offenen Fahrzeug erkundet werden. Die Lodge vermittelt dazu ein Gefühl von Ruhe und Einsamkeit. Ein Aufenthalt  garantiert unvergessliche Erlebnisse, in einer von Afrikas ikonischster und unglaublichster Wildnis.

Der Katavi-Nationalpark ist eines der wenigen, wirklich abgelegenen und unberührten Gebiete Tansanias. Ein Park für wahre Safari Experten! Das liegt vor allem an seiner Lage im äußersten Südwesten des Landes und dem damit verbundenen Kosten- und Zeitaufwand, um ihn zu erreichen.  Wenn in der Trockenzeit die Wasservorräte im Park sinken, sammeln sich die Tiere an den wenigen verbleibenden Wasserlöchern. Der Park entwickelt sich dann in eine betriebsame Aktivitätszone mit großen Elefantenherden, Büffeln und Antilopen, die alle zu den restlichen Wasserreservoiren streben. Raubtiere wie Löwen, Leoparden und Hyänen fühlen sich ebenfalls durch die Fülle an Beutetieren angezogen.

Das Katavi Wildlife Camp liegt an einem Waldrand, der die Katisunga-Ebene begrenzt. Vom eigenen Chalet oder vom oberen Beobachtungsdeck der Lodge aus, ergeben sich weitreichende Ausblicke auf die Landschaft und vorbeiziehende Tiere.

Von Daressalam aus ist der Mikumi Nationalpark am einfachsten zu erreichen. Mikumi eignet sich somit gut für eine kurze Safari in sich selbst. Er weist Miombo Wälder, trockene Ebenen und Berge im Norden auf und ist bevölkert mit Herden an Elen, Büffel und Elefanten. Im nahe gelegenen Udzungwa Regenwald können endemische und seltene Affenarten sowie Pflanzen entdeckt werden.

Stanley's Kopje liegt auf einem Felsenhügel im Norden des Parks, an einer traditionellen Handels- und Erkundungsroute, die bereits Forscher wie Stanley, Burton, Speke und Livingstone nutzten. Die 12 Zelte im Meru-Stil mit eigenem Bad, sind erhöht auf Holzplattformen errichtet. Vuma Hills auf der anderen Seite des Parks ist wiederum von einem dichten Wald umgeben. 16 komfortable Zelte bieten hier schattige Verandas, auf denen man einen entspannten Nachmittag verbringen kann.

Eine ganz andere Erfahrung bieten die Mufindi Highlands. Im landwirtschaftlich genutzten Hochland können Besucher der Hitze der Ebene entfliehen, einfach nur entspannen das alltägliche Leben der Menschen im Hochland unverfälscht kennenlernen. Wälder, undulierende Teeplantagen und erfrischende Seen prägen das Bild. Gehe wandern, spazieren oder reiten.  Mufindi ist ein Platz um zur Ruhe zu kommen, umarmt von der Kraft der Natur.

Zu guter Letzt findet man bei Lazy Lagoon eine weitere Option um sich zu erholen. Nur 2 km von der Küste entfernt, zeichnet sich die Insel durch einen 9 km feinen Sandstrand aus. Abseits von jeglicher Hektik lässt sich hier das süße Nichtstun genießen. Wer dennoch etwas aktiv sein will, kann Strandspaziergänge oder Ausflüge mit dem Kajak unternehmen. Das Korallenriff, das die Insel umgibt, bietet eine gute Gelegenheit zum Schnorcheln. Als Insel ist Lazy Lagoon ziemlich einzigartig, da das Schwimmen im Meer bei allen Gezeiten möglich ist.

Kombiniere die Lodges und Camps ganz nach deinem Geschmack!

Die genannten Unterkünfte erlauben jede Menge Variationen für deine Rundreise durch den Süden. Nur abhängig vom Zeitrahmen, Interesse und individuellem Budget. Wir machen hierzu gerne Vorschläge. Bei Interesse solltest du allerdings schnell buchen, da die Plätze bereits stark gefragt sind.

(Daktari Travel)


NEU: LEITFADEN TRANSKAUKASUS

AK - Planst oder erwägst du eine Wanderung auf dem Transkaukasus-Trail? Dann gibt es jetzt ein riesiges Website-Update für dich!

In den letzten Monaten wurden die am häufigsten gestellten Fragen zu Wetter, Wanderverpflegung, Logistik, Sicherheit, Auswirkungen usw. in einen neuen Leitfaden umgewandelt, der dir bei der effektiven Planung und Vorbereitung hilft.

Zusätzlich zu den detaillierten Wegbeschreibungen und interaktiven Karten, die seit Jahren sorgfältig erstellt wurden, findest du jetzt Seiten zu lokaler Küche, Sicherheitsaspekten, Tierwelt, Logistik und vielem mehr. Und schau dir auch die neuen Wegabschnitte an!


FREIWILLIG: IN GHANA

AK - Kaum ein anderes Land in Afrika genießt soviel Ansehen wie Ghana: Von mystischen Tropenwäldern bis trockene Savannen, hin zu traumhaften Sandstränden. Die Vielfalt Ghanas und die gastfreundlichen Einheimischen machen das Land zu einem immer beliebteren Reiseziel.

In Ghana leben über 100 verschiedene Ethnien gemeinsam auf einem Raum. Die größte ist die eindrucksvolle Ashanti-Kultur mit ihrem Königreich, dass bis heute existiert. Kumasi, die Hauptstadt dieses Königreichs, ist der Schauplatz des Akwasidae-Festes, das alle 42 Tage stattfindet. Bei diesem feierlichen und bunten Ereignis wird der Ashanti-König geehrt, es wird eine Vielzahl von Ritualen praktiziert und ausgiebig gefeiert.

Es werden ca. 40 verschiedene Sprachen in Ghana gesprochen. Offizielle Amtssprache ist Englisch. Außerdem gilt das Land als eines der sichersten Länder in Afrika.

Die faszinierende Natur und Tierwelt Ghanas lassen sich am besten in einem der vielen Nationalparks im Land besichtigen. Hier kannst du verschiedene Wildtiere wie Elefanten in freier Wildbahn bestaunen, exotische Vögel beobachten oder durch die Baumkronen eines Regenwaldes wandern.

Erlebe die ghanaische Gelassenheit als Volunteer und erlebe hautnah die Kultur und Schönheit eines der beeindruckendsten Länder Afrikas an der Goldküste!

Freiwilligenarbeit im Naturschutz am Strand in Ghana

Engagiere dich im Umwelt- und Naturschutz, im Recycling und in der Aufklärungsarbeit für die Sicherung der Lebensräume für Mensch und Tier. Durch die Dokumentation der Artbestände, die Säuberung der Strände und die Bepflanzung der Küste zum Schutz vor Erosion, wirkst du lokalen Umweltproblemen nachhaltig entgegen. Sei dabei und entdecke gleichzeitig das wunderbare Ghana!

Worum geht's?

Im tropischen Ghana gibt es eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt. Jedoch ist diese durch Umweltverschmutzung und Meereserosion stark gefährdet. Da die Abfallwirtschaft des Landes nicht gut funktioniert, landet viel Müll, insbesondere der Müll der Hauptstadt Accra, im Meer. Die Meeresströmung schwemmt diesen Müll dann an die Strände Ghanas.

Die Bevölkerung in Ghana ist sich dieser prekären Lage kaum bewusst – spürt jedoch deren Auswirkungen. Vor allem die Erosion ist ein großes Problem: Die Dorfbewohner in der Küstenregion leiden, da ihr Lebensraum dadurch stark gefährdet wird. Dörfer, die früher einen sicheren Abstand zur Küste hatten, liegen heute direkt am Strand; Hütten werden vom Meer mitgerissen. Da ein Umzug in eine andere Region des Landes sehr teuer ist, kommt dies für die meisten Bewohner der Gegend nicht in Frage.

Auch große Meeresschildkröten, die in vielen anderen Regionen schon lange stark vom Aussterben bedroht sind, fanden an Ghanas Stränden über geraume Zeit einen geschützten Ort für die Eiablage (September bis Januar). Leider wird auch dieser mittlerweile durch die Umweltverschmutzung bedroht und die Anzahl der Meeresschildkröten geht stark zurück. Dies gilt auch für die Fischbestände, die stark zurückgehen. Dies liegt größtenteils an der Überfischung der Meere, vor allem durch industrielle Fischerei. Doch in Ghana lebt etwa 10% der Bevölkerung vom Fischfang.

Diese Gesamtsituation soll durch deine Freiwilligenarbeit im Naturschutz nachhaltig beeinflusst und zum Positiven verändert werden.

Deine Einsatzstelle ist eine kleine Oase inmitten der ansonsten gefährdeten Küstenregion von Axim – ein paradiesisches Strand Resort. Mit 45 Hektar ist es wohl das größte seiner Art in Ghana und engagiert sich schon seit über 25 Jahren für Umweltschutz, Bildung und nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit. Das Resort ist eine nicht mehr weg zu denkende Institution für die lokale Bevölkerung geworden. Es leistet wichtige Aufklärungsarbeit, bietet sichere Arbeitsplätze, bildet unterprivilegierte Menschen aus und legt dabei großen Wert auf die Schonung natürlicher Ressourcen – alles immer in dem Bestreben um Ganzheitlichkeit. Eventuelle Gewinne werden stets in neue Projekte investiert.

Das Ziel des Projekts ist die Aufklärung der Menschen vor Ort, sodass deren atemberaubender Lebensraum langfristig geschützt werden kann.

4 - 52 Wochen / ab 1.220 €

(Rainbow Garden Village)


VERSTECKTE PFADE: GRAND CANYON TREK

AK - Wandern in der USA - Die Reise beginnt mit einer Wanderung über versteinerte Sanddünen und vorbei an Lavaröhren bei St. George. Im Zion werden wir den berühmten Observation Point erklimmen. Bryce fasziniert mit einer Wunderwelt aus Felsformationen und am Capitol Reef klettern wir auf einen Aussichtspunkt mit Blick auf eine riesige Landschaft aus Monoklinen. Am San Rafael Reef genießen wir einen Trek durch enge Schluchten und Spalten, bevor wir die Felsbögen des Arches Nationapark erforschen. Eine ganztägige Wandertour bringt uns zu den Felsnadeln von Canyonlands, eine unglaubliche Wunderwelt aus gedrehten Sandsteinfelsen. Im Monument Valley hast du die Möglichkeit zu einer Jeep-Safari, bevor es auf eine Tageswanderung durch den fantastischen Canyon de Chelly geht. In Begleitung von Navajos werden wir hier auf Pfaden wandern, die nur für eine begrenzte Zahl von Besuchern zugänglich ist. Wir lauschen ihren Geschichten und bewundern 1.000 Jahre alte Felsmalereien. Krönender Abschluss der Reise durch den Südwesten ist ein Besuch des Grand Canyon. Die Reise endet in Las Vegas.

Leistungen

  • 13 Übernachtungen in zentral gelegene Hotels und Motels, nahe der Eingänge zu den Nationalparks
  • Beförderung laut Programm im komfortablen 15 Personen fassenden Kleinbus
  • Deutsch- und englischsprechender, qualifizierter Reiseleiter/Wanderführer, der Sie vom 2. –  bis 13. Tag begleitet.
  • Begleitete Wanderungen wie im Programm beschrieben
  • Verpflegung wie im Programm aufgeführt,  Mittagessen in Form eines selbst gepackten "Lunch-Paket", in den Parks selbst gepackt
  • Eintritte in sämtliche besuchte Nationalparks, State Parks, BLM und Navajo Gebiete
  • Navaja Führer in Canyon de Chelly
  • Gedruckter Reiseführer von ADAC o. ä. pro Zimmer
  • Auslandsreise-Krankenversicherung der URV

Leistungen, nicht inkludiert

  • Flug
  • Airport Transfers
  • Trinkgeld ca. $ 200 pro Person für den Reiseleiter/Wanderführer
  • Nicht aufgelistete Mahlzeiten
  • Getränke
  • fakultativ angebotene Ausflüge etc.

14.04.-24.04.2024, 22.09.-05.10.2024, 06.10.-19.10.2024 und 20.10. - 02.11.2024.

14 Tage ab/bis Las Vegas, ab € 3.650,- p.P. im DZ, ab 4.530,- € im EZ.

(Wandern.de)


ARCHAISCH: PILOTREISE OSTTIMOR

AK - „Timor Leste, wie bitte?“ Kaum jemand kennt das Land am anderen Ende der Welt. Doch Osttimor, wie es auf Deutsch heißt, bleibt unvergessen demjenigen, der es erlebt hat.

Auf der Suche nach neuen Ländern zum Entdecken haben Andreas Damson eigentlich erst Stammkunden auf die Idee gebracht, doch einmal dieses Reiseziel anzubieten. Trotz mittlerweile über 140 bereisten Ländern musste er erst kurz überlegen, wo das denn nochmal liegt. Ja, da kurz vor Papua-Neuguinea, auf einer Insel, die zur Hälfte zu Indonesien gehört… und dass es erst in jüngerer Zeit die endgültige Unabhängigkeit erlangt hat und eine konfliktreiche Geschichte hinter sich hat. Als Ethnologe hat er sich dann in diese Idee verliebt und sich in die Recherchen gestürzt, um eine abenteuerliche Pilotreise nach seinem Geschmack (und sicher vieler anderen auch) zu kreieren. Die Völker Osttimors ähneln auf den groben Blick derer Neuguineas und doch unterscheidet sich die Kultur in vielerlei Hinsicht, denn auch wenn der „Halbinselstaat“ so ziemlich am weitesten von allem liegt, hat er doch eine Menge Eindringlinge und Kolonisatoren erleben müssen. Aber es haben sich erstaunlicherweise dennoch uralte, archaisch anmutende Traditionen bewahrt und es bieten sich hier eine unglaublich reichhaltige Natur und herrliche Berg- und Küstenlandschaften, die man selten so gesehen hat. Ebenso die Unterwasserwelt gehört zu den schönsten der Erde. Aber wie lebt es sich in Osttimor? Und was wissen die Timoresen über den Rest der Welt?

Gibt es tatsächlich noch „weiße Flecken“ auf der Weltkarte, die es zu entdecken gilt? Wir glauben ja, aber die Frage lässt sich wohl nur dadurch beantworten, wenn man dorthin reist, um zu schauen, wie es am anderen Ende der Welt wirklich aussieht…

Andreas Damson freut sich darauf, als Reiseleiter gemeinsam mit dir dieses extrem spannende Reiseziel zu erforschen. Komm mit und erlebe ein Abenteuer am Ende der Welt!

  • Pilotreise in eines der unbekanntesten Länder der Erde
  • Auf abseitigen Wegen archaischen Kulturen begegnen
  • Portugiesischem Kolonialerbe und Weltkriegsgeschichte auf der Spur
  • Wandern und Entdecken im tropischen Bergland
  • Grandiose Unterwasserwelten beim Schnorcheln erkunden
  • Traumstrände und Trauminseln - Baden, Relaxen und Genießen
  • Möglichkeit zum Gipfel-Aufstieg: Der Mt. Ramelau (2963 m)

05.10.-19.10.2024, 15 Tage, 6-10 Teilnehmer, ab/bis Bali, € 4.490,- p.P. im DZ.

(travel to life)


VISIONÄR: GELASSENE HAUPTSTADT AM FJORD

AK - 5 Tage Oslo – die visionäre und gelassene Hauptstadt am Fjord. Da sind die futuristischen Bauten im Viertel Bjørvika, das neue Munch-Museum, die spektakuläre Oper. Auf ihrem Dach schweift der Blick über ganz Oslo. Mit deiner Studiosus-Reiseleiterin kommst du ohne Wartezeit in die angesagten Highlights. Mit ihr entdeckst du auch den Park des Königlichen Schlosses und das berühmte Rathaus, in dem jährlich der Friedensnobelpreis verliehen wird. Wer mag, kommt mit zum beliebten Vigeland-Park mit den Skulpturen von Gustav Vigeland. Eine Bootsfahrt bringt dich zur Museumsinsel Bygdøy, zum legendären Polarforschungsschiff Fram. Dazu eine Landpartie und leckere Begegnungen mit der norwegischen Küche.

Highlights

  • Entdecke Oslo mit Studiosus-Reiseleiterin und in kleiner Gruppe!
  • Besuch des neuen Munch-Museums
  • Klassisches Oslo und die neue Fjordstadt
  • Sonntagsausflug à la Norwegen: Kultur in der Natur und Lunch in historischem Ambiente
  • Hübsches Hotel nahe des Königlichen Schlosses
  • Wahlweise Anreise mit der komfortablen Color-Line-Fähre ab/bis Kiel oder mit dem Flugzeug

5 Tage ab 1.235 € pro Person.

(Studiosus)


DURCH AFRIKA: MIT ROVOS RAIL

AK - 20-tägige deutschsprachig geführte Sonderzugreise von Tansania nach Südafrika (Exklusiv-Charter) von Dar Es Salaam bis Kapstadt.

 

Der Traum des Afrika-Abenteurers und Unternehmers Cecil John Rhodes war eine Bahnlinie vom Kap bis nach Kairo. Rovos Rail lässt eine beeindruckende Hälfte dieses Traumes auf der fast 6.000 km langen Fahrt von Dar Es Salaam nach Kapstadt Wirklichkeit werden. Höchstens 68 Gäste finden auf dem Lernidee-Charter Platz, betreut von drei erfahrenen Deutsch sprechenden Reiseleitern. Zu deiner Sicherheit ist außerdem ein deutschsprachiger Arzt an Bord. Erlebe eine wahrhaft epische Fahrt ins Herz Afrikas!

  • Eine epische Zugreise durch fünf Länder des afrikanischen Kontinents – Exklusiv für Lernidee Erlebnisreisen mit durchgehend deutschsprachiger Reiseleitung
  • Nobles und romantisches Reisen im Stile der 1920er und 1930er Jahre
  • Genuss auf höchstem Niveau: Menüs und ausgewählte Weine im Bordrestaurant
  • Kapstadt – Das schönste Ende der Welt
  • Die beeindruckenden Viktoriafälle
  • Fotostopp und Ausstieg auf der Victoria Falls-Brücke
  • Übernachtung und spannende Wildbeobachtungsfahrten per Boot im elefantenreichsten Nationalpark Afrikas, dem Chobe, oder wahlweise Übernachtung im traditionsreichen Victoria Falls Hotel
  • Zwei Übernachtungen im Madikwe-Wildreservat mit spannenden Pirschfahrten
  • Wildbeobachtung im berühmten Selous-Wildreservat mit offenem Geländefahrzeug
  • Panorama-Zugstrecke im Rift Valley über 300 Brücken und durch 23 Tunnel
  • Der elegante Rovos-Bahnhof in Pretoria mit historischen Dampflokomotiven
  • Diamantenmetropole Kimberley mit der einst größten Diamantenmine der Welt
  • Ausflug zu den Chisimba-Wasserfällen in Sambia

18.08.-06.09.2024, ab 18.500 € pro Person.

Rovos Rail ist seit seiner Gründung 1989 zum Symbol für stilvolles Reisen auf Schienen im südlichen Afrika geworden. Rohan Vos, südafrikanischer Unternehmer und Zug-Enthusiast, reiste in den vergangenen Jahrzehnten durch das gesamte südliche Afrika, immer auf der Suche nach stillgelegten historischen Waggons und Dampflokomotiven. Mit Leidenschaft und viel Liebe zum Detail entstanden in der Folge mehr als 75 edle Wagen, die das elegantromantische Ambiente der Viktorianischen und Edwardianischen Epoche mit den Annehmlichkeiten der Moderne verbinden.

(Lernidee Erlebnis Reisen)


TERELDSH: NOMADENLEBEN IN DER MONGOLEI

AK - Das Land der Nomaden in seiner ganzen Vielfalt: Große Rundreise durch die Mongolei

Auf dieser Reise erleben wir die Vielfalt dieses Landes: die Wüste Gobi, die Taigawälder am Hövsgöl-See, die grüne Steppe im Orchon-Tal mit dem Kloster Erdeni-Zuu, einen Dinosaurier-Friedhof, den Tereldsh-Nationalpark "Mongolische Schweiz", das mongolische Nomadenleben, eine lamaistische Zeremonie, unvergessliche Wanderungen, Reitausflüge auf Pferden oder Kamelen… Unsere langjährige Reiseleiterin Bolormaa ist in der Mongolei aufgewachsen und lebt heute in Berlin. Bei dieser Reise vermittelt sie euch - unter anderem auch durch Begegnungen und Gespräche mit den Menschen - die vielen Facetten und Hintergründe des Lebens in der Mongolei.

  • die schönsten Highlights der Mongolei
  • Hövsgölsee, Wüste Gobi, Dinosaurierfriedhof
  • UNESCO-Weltkulturerbe: Orchontal mit Karakorum
  • Wanderungen, Kamel- und Pferderitte durch Wüste und Steppe
  • Besuche bei Nomaden

Charakteristik

  • Erlebnisreise zu den schönsten Highlights des Landes;
  • vielfältige kleinere Wanderungen, mehrere Möglichkeiten zu Pferderitten und ein Kamelritt;
  • Übernachtungen: in Hotels und komfortablen Jurtencamps (mit WC / Dusche);
  • TeilnehmerInnenzahl: mind. 5 / max. 12

z.B. 12.06.-03.07.2024, ab 4.650 € p.P. EZ- und Einzeljurten-Zuschlag: 525 €.

(biss Aktivreisen)


ZU FUSS UND AUF DEM SEEWEG: DIE HEBRIDEN

AK - Erkunde wirklich abgelegene Orte, Seen, Inseln und Strände und genieße hervorragende Möglichkeiten zur Tierbeobachtung an einem der besten Seekreuzfahrtgebiete Europas. Wir freuen uns darauf, dich an Bord zu sehen!

Wie die Seefahrer der Vergangenheit, lange bevor Schottlands Straßen gebaut wurden, werden wir die komplizierte Küste der Hebriden sowohl auf dem Seeweg als auch zu Fuß erkunden. Dies ist ein großartiges und einzigartiges Abenteuer- und Reiseerlebnis in der Wildnis! Wir machen Inselhüpfen, besuchen abgelegene Gemeinden sowie einige abgelegene, fjordähnliche Seen entlang der Küste. Der Zugang zu abgelegenen Orten auf dem Seeweg ermöglicht fantastische Wanderungen in abwechslungsreichen und wilden Landschaften mit hervorragenden Möglichkeiten, eine große Vielfalt an Wildtieren zu beobachten – von Seevögeln wie Basstölpeln und Trottellummen bis hin zu Ottern, Delfinen, Walen und Robben.

Spüre den Wind in deinen Haaren, wandere an weißen Sandstränden entlang, schwimme in türkisblauen Buchten, genieße die Geräusche und die klare Luft der abgelegenen Natur, ein Lagerfeuer in guter Gesellschaft und entspanne dich.

Das elegante Brigantine-Segelschiff „Lady of Avenel“ ist dein Zuhause während deines Segel- und Wanderurlaubs. Sie bietet Unterkunft für 12 Gäste in 6 komfortablen Doppelkabinen unter Deck mit 2 Toiletten/Duschräumen und 1 separaten WC an Deck. Der geräumige, helle und gemütliche Salon liegt über Deck und bietet eine gute Aussicht nach draußen, ideal für ruhige Stunden, gesellige Abende und köstliche Abendessen.

Du wirst von einer einladenden Crew betreut, alles erfahrene Segler. Mit dabei: Unsere Bordkoch und deinen sachkundigen Wanderführer.

7 Tage, 08.09.2024, ab/bis Oban, 6 Übernachtungen in Doppelkabine, Vollpension, Transfer ab/bis Oban, sachkundiger und erfahrener Führer, ab EUR 1.920,- p.P.

(Walk Wild Scotland)


LODGE&RANCH: ROCKY MOUNTAINS BIS PAZIFIK

AK - Durch die Rocky Mountains zum Banff Nationalpark, wo Elche, Schwarzbären, Grizzlies, Wapitis und Wölfe leben, am größten Gletscherfeld vorbei und über die Panoramastraße zu den Athabasca-Wasserfällen – wir starten unsere 16-tägige Aktivreise spektakulär. Nicht minder spannend geht es auf der legendären „Freedom Route“ weiter, wobei wir Indianderreservate passieren, herrliche Canyon-Schluchten erblicken und den mächtigen Fraser River überqueren. Wir entsagen für einige Tage der Zivilisation und beziehen die herrlich an einem See liegende Guest-Ranch – ein unberührtes Stück kanadische Wildnis und die ideale Basis für erholsame und erlebnisreiche Tage in gemütlichen Blockhütten am See. Viel Zeit für Reitausflüge, Kanutouren und Wanderungen. Mit etwas Glück erspähen wir hier Weißkopfseeadler und schwimmende Karibuherden und hören in der Ferne die Wölfe heulen. Hoch hinaus geht es dann über den Heckman-Gebirgspass in die an einem Fjord gelegene Indianersiedlung Bella Coola. Hier steigen wir auf die Fähre und durchqueren die berühmte Inside Passage bis hin nach Vancouver Island. Der Besuch des Pacific-Rim Nationalparks krönt unsere Erlebnisreise. An den Küstengewässern des UNESCO-Weltnaturerbes bietet sich uns die Möglichkeit Orcas, Grau- und Buckelwale zu beobachten. Was für ein Naturerlebnis!

Begegnungen in Augenhöhe erleben!

  • Wilde Schönheit der Rocky Mountains
  • Ranch-Erlebnis im Chilcotin-Hochplateau
  • Im Pacific-Rim-Nationalpark Wale beobachten
  • Wie die Trapper in Blockhütten leben
  • Grizzlies beim Lachsfang beobachten
  • Durch die pazifische Inselwelt schippern
  • Schönste Stadt Kanadas: Victoria erkunden

17.06. - 02.07.2024, von Calgary bis Vancouver, min. 8 / max. 12 Teilnehmer, ab € 4.690,- p.P. im DZ.

(a&e erlebnisreisen)