KAPVERDEN: DREI TAGE FEST

AK - In der Reihe "Feste rund um die Welt" geht es heute mit Sympathie Magazine auf die Kapverden. Hier feiert man im Mai in Calheta auf der Insel Maio drei Tage und Nächte lang ein Fest zu Ehren des heiligen José. Menschentrauben säumen die mit Lichtergirlanden geschmückten Straßen, aus Garküchen und Grills brutzelt und raucht es und auf der aus Pareos und viel grellen Lichtern improvisierten Bühne treten Sänger und Sängerinnen auf. Der ganze Artikel über das Fest und weitere faszinierende Einblicke in die Kultur des kleinen Inselstaates erwarten euch im Sympathie Magazin "Kapverden verstehen" Bestellt es gleich für € 4,60 im Shop. 

 

 


INTIM: ZOMBA FOREST LODGE

AK - Versteckt, inmitten von 20 Hektar Mischwald befindet sich die Zomba Forest Lodge: Mit nur fünf komfortablen und geschmackvoll eingerichteten Zimmern, ein perfekter Ort zum Entspannen oder für einen kurzen digitalen Entzug. So gibt es außer für das Büro, welches über ein Solarsystem versorgt wird, keinen Strom. Daher werden Lodge und Zimmer nachts stimmungsvoll mit Kerzen, Petroleumlampen und Solarlampen beleuchtet.

Am Abend trifft man sich zu einem dreigängigen Dinner bei Kerzenschein. Geführte Spaziergänge für Vogel- oder Orchideenliebhaber und Wanderungen für alle Fitnessstufen, bei denen die Großartigkeit des Plateaus in all seinen Facetten erkundet wird, werden angeboten. Auch persönliche Touren durch die historische Stadt Zomba und ihren pulsierenden Markt können organisiert werden.

Reisende, die auf ihren ökologischen Fußabdruck achten und einen positiven Einfluss ausüben wollen, können sich hier sicher sein, dass jeder Aufenthalt zur Verbesserung der Umwelt und der Gemeinschaft, die von ihr abhängt, beitragen wird.

Die Zomba Forest Lodge kann sehr gut in einen Selbstfahrer Ablauf eingebaut werden. Malawi eignet sich gut dafür, das Land als Selbstfahrer im eigenen Tempo kennenzulernen. Unser Partner vor Ort bietet Geländefahrzeuge, die mit bis zu 2 Dachzelten ausgestattet werden können. Mit viel Platz für Gepäck in deinem eigenen abenteuerlichen Zuhause auf Rädern, ist eine Campingexpedition oder eine Camping-Lodge-Mix Rundreise ein lohnendes Reiseerlebnis, vor allem auch für Familien.

(Daktari Travel)


AUFGEFORSTET: LODGE-URLAUB IN TANSANIA

Lodges kombinieren im Süden Tansanias: Ruaha - Nyerere - Mikumi - Katavi – Küste

AK - Im ruhigen und weniger oft besuchten Süden Tansanias war die Familie Fox eine der ersten, die 1982 Safari Lodges eröffnet haben. Das Familienunternehmen wird mittlerweile erfolgreich in der dritten Generation geführt.

Als Konvergenzzone zwischen den Wildnisgebieten der südlichen und östlichen Sub-Sahara weisen die Nationalparks hier eine große Vielfalt an Arten auf. So lassen sich hier der große und der kleine Kudu sowie die Streifen- und die Tüpfelhyäne entdecken. Der Süden Tansanias bietet aber nicht nur eine große Artenvielfalt, sondern außerdem ein sehr unterschiedliches Terrain. Hier hat jeder Nationalpark seine Einzigartigkeit und ganz eigenes Gefühl, so dass ein Besuch nie langweilig wird. Ein weiteres Plus ist die Tatsache, dass man hier eher riesige Tierherden sieht als Massen an Safarifahrzeugen und Besuchern.

Den Gästen einen unvergesslichen Aufenthalt zu bereiten war von Anfang an das wichtigste Ziel, welches im Lauf der Jahre immer weiterentwickelt wurde, um die Erfahrungen zu maximieren. Auch der Faktor Umwelt- und Naturschutz spielte schon früh eine bedeutende Rolle. So sind die Betreiber ständig bestrebt, die Kohlenstoff-Emissionen zu reduzieren. Und das mit Erfolg.  So wurden in den letzten 2 Jahrzehnten 3.678.000 Bäume auf einer auf einer Fläche von 9.000 Hektar gepflanzt. Diese Aufforstungsprojekte binden mehr als 60.000 Tonnen Kohlenstoff pro Jahr. Das entspricht dem 30-fachen der Menge an Kohlenstoff, die der gesamte Betrieb pro Jahr produziert.

In Ruaha, Tansanias zweitgrößtem Nationalpark, liegt die Ruaha River Lodge unmittelbar am gleichnamigen Fluss. Tiere – vor allem Löwen - lassen sich den ganzen Tag lang sehen, entweder bequem vom eigenen Balkon aus oder beim Gamedrive im offenen Geländefahrzeug. Neben 24 aus Stein gefertigten Chalets, sind 2 Speisebereiche vorhanden.

Die Rufiji River Lodge ist im Nyerere Nationalpark angesiedelt. Sie wird vom beeindruckenden Rufiji Fluss dominiert, welcher der größte Fluss Tansanias ist. Die Lodge verfügt über 11 klassische Zelte mit eigenem Bad und solarbeheiztem, fließendem Wasser. Sie sind auf Teakholzplattformen errichtet und mit Strohdächern versehen.  Der Nyerere Park ist bekannt für seine Raubtiere und dabei vor allem für die hohe Population an Wildhunden und Pferdeantilopen. Nyerere kann zu Fuß, per Boot oder im offenen Fahrzeug erkundet werden. Die Lodge vermittelt dazu ein Gefühl von Ruhe und Einsamkeit. Ein Aufenthalt  garantiert unvergessliche Erlebnisse, in einer von Afrikas ikonischster und unglaublichster Wildnis.

Der Katavi-Nationalpark ist eines der wenigen, wirklich abgelegenen und unberührten Gebiete Tansanias. Ein Park für wahre Safari Experten! Das liegt vor allem an seiner Lage im äußersten Südwesten des Landes und dem damit verbundenen Kosten- und Zeitaufwand, um ihn zu erreichen.  Wenn in der Trockenzeit die Wasservorräte im Park sinken, sammeln sich die Tiere an den wenigen verbleibenden Wasserlöchern. Der Park entwickelt sich dann in eine betriebsame Aktivitätszone mit großen Elefantenherden, Büffeln und Antilopen, die alle zu den restlichen Wasserreservoiren streben. Raubtiere wie Löwen, Leoparden und Hyänen fühlen sich ebenfalls durch die Fülle an Beutetieren angezogen.

Das Katavi Wildlife Camp liegt an einem Waldrand, der die Katisunga-Ebene begrenzt. Vom eigenen Chalet oder vom oberen Beobachtungsdeck der Lodge aus, ergeben sich weitreichende Ausblicke auf die Landschaft und vorbeiziehende Tiere.

Von Daressalam aus ist der Mikumi Nationalpark am einfachsten zu erreichen. Mikumi eignet sich somit gut für eine kurze Safari in sich selbst. Er weist Miombo Wälder, trockene Ebenen und Berge im Norden auf und ist bevölkert mit Herden an Elen, Büffel und Elefanten. Im nahe gelegenen Udzungwa Regenwald können endemische und seltene Affenarten sowie Pflanzen entdeckt werden.

Stanley's Kopje liegt auf einem Felsenhügel im Norden des Parks, an einer traditionellen Handels- und Erkundungsroute, die bereits Forscher wie Stanley, Burton, Speke und Livingstone nutzten. Die 12 Zelte im Meru-Stil mit eigenem Bad, sind erhöht auf Holzplattformen errichtet. Vuma Hills auf der anderen Seite des Parks ist wiederum von einem dichten Wald umgeben. 16 komfortable Zelte bieten hier schattige Verandas, auf denen man einen entspannten Nachmittag verbringen kann.

Eine ganz andere Erfahrung bieten die Mufindi Highlands. Im landwirtschaftlich genutzten Hochland können Besucher der Hitze der Ebene entfliehen, einfach nur entspannen das alltägliche Leben der Menschen im Hochland unverfälscht kennenlernen. Wälder, undulierende Teeplantagen und erfrischende Seen prägen das Bild. Gehe wandern, spazieren oder reiten.  Mufindi ist ein Platz um zur Ruhe zu kommen, umarmt von der Kraft der Natur.

Zu guter Letzt findet man bei Lazy Lagoon eine weitere Option um sich zu erholen. Nur 2 km von der Küste entfernt, zeichnet sich die Insel durch einen 9 km feinen Sandstrand aus. Abseits von jeglicher Hektik lässt sich hier das süße Nichtstun genießen. Wer dennoch etwas aktiv sein will, kann Strandspaziergänge oder Ausflüge mit dem Kajak unternehmen. Das Korallenriff, das die Insel umgibt, bietet eine gute Gelegenheit zum Schnorcheln. Als Insel ist Lazy Lagoon ziemlich einzigartig, da das Schwimmen im Meer bei allen Gezeiten möglich ist.

Kombiniere die Lodges und Camps ganz nach deinem Geschmack!

Die genannten Unterkünfte erlauben jede Menge Variationen für deine Rundreise durch den Süden. Nur abhängig vom Zeitrahmen, Interesse und individuellem Budget. Wir machen hierzu gerne Vorschläge. Bei Interesse solltest du allerdings schnell buchen, da die Plätze bereits stark gefragt sind.

(Daktari Travel)


FREIWILLIG: IN GHANA

AK - Kaum ein anderes Land in Afrika genießt soviel Ansehen wie Ghana: Von mystischen Tropenwäldern bis trockene Savannen, hin zu traumhaften Sandstränden. Die Vielfalt Ghanas und die gastfreundlichen Einheimischen machen das Land zu einem immer beliebteren Reiseziel.

In Ghana leben über 100 verschiedene Ethnien gemeinsam auf einem Raum. Die größte ist die eindrucksvolle Ashanti-Kultur mit ihrem Königreich, dass bis heute existiert. Kumasi, die Hauptstadt dieses Königreichs, ist der Schauplatz des Akwasidae-Festes, das alle 42 Tage stattfindet. Bei diesem feierlichen und bunten Ereignis wird der Ashanti-König geehrt, es wird eine Vielzahl von Ritualen praktiziert und ausgiebig gefeiert.

Es werden ca. 40 verschiedene Sprachen in Ghana gesprochen. Offizielle Amtssprache ist Englisch. Außerdem gilt das Land als eines der sichersten Länder in Afrika.

Die faszinierende Natur und Tierwelt Ghanas lassen sich am besten in einem der vielen Nationalparks im Land besichtigen. Hier kannst du verschiedene Wildtiere wie Elefanten in freier Wildbahn bestaunen, exotische Vögel beobachten oder durch die Baumkronen eines Regenwaldes wandern.

Erlebe die ghanaische Gelassenheit als Volunteer und erlebe hautnah die Kultur und Schönheit eines der beeindruckendsten Länder Afrikas an der Goldküste!

Freiwilligenarbeit im Naturschutz am Strand in Ghana

Engagiere dich im Umwelt- und Naturschutz, im Recycling und in der Aufklärungsarbeit für die Sicherung der Lebensräume für Mensch und Tier. Durch die Dokumentation der Artbestände, die Säuberung der Strände und die Bepflanzung der Küste zum Schutz vor Erosion, wirkst du lokalen Umweltproblemen nachhaltig entgegen. Sei dabei und entdecke gleichzeitig das wunderbare Ghana!

Worum geht's?

Im tropischen Ghana gibt es eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt. Jedoch ist diese durch Umweltverschmutzung und Meereserosion stark gefährdet. Da die Abfallwirtschaft des Landes nicht gut funktioniert, landet viel Müll, insbesondere der Müll der Hauptstadt Accra, im Meer. Die Meeresströmung schwemmt diesen Müll dann an die Strände Ghanas.

Die Bevölkerung in Ghana ist sich dieser prekären Lage kaum bewusst – spürt jedoch deren Auswirkungen. Vor allem die Erosion ist ein großes Problem: Die Dorfbewohner in der Küstenregion leiden, da ihr Lebensraum dadurch stark gefährdet wird. Dörfer, die früher einen sicheren Abstand zur Küste hatten, liegen heute direkt am Strand; Hütten werden vom Meer mitgerissen. Da ein Umzug in eine andere Region des Landes sehr teuer ist, kommt dies für die meisten Bewohner der Gegend nicht in Frage.

Auch große Meeresschildkröten, die in vielen anderen Regionen schon lange stark vom Aussterben bedroht sind, fanden an Ghanas Stränden über geraume Zeit einen geschützten Ort für die Eiablage (September bis Januar). Leider wird auch dieser mittlerweile durch die Umweltverschmutzung bedroht und die Anzahl der Meeresschildkröten geht stark zurück. Dies gilt auch für die Fischbestände, die stark zurückgehen. Dies liegt größtenteils an der Überfischung der Meere, vor allem durch industrielle Fischerei. Doch in Ghana lebt etwa 10% der Bevölkerung vom Fischfang.

Diese Gesamtsituation soll durch deine Freiwilligenarbeit im Naturschutz nachhaltig beeinflusst und zum Positiven verändert werden.

Deine Einsatzstelle ist eine kleine Oase inmitten der ansonsten gefährdeten Küstenregion von Axim – ein paradiesisches Strand Resort. Mit 45 Hektar ist es wohl das größte seiner Art in Ghana und engagiert sich schon seit über 25 Jahren für Umweltschutz, Bildung und nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit. Das Resort ist eine nicht mehr weg zu denkende Institution für die lokale Bevölkerung geworden. Es leistet wichtige Aufklärungsarbeit, bietet sichere Arbeitsplätze, bildet unterprivilegierte Menschen aus und legt dabei großen Wert auf die Schonung natürlicher Ressourcen – alles immer in dem Bestreben um Ganzheitlichkeit. Eventuelle Gewinne werden stets in neue Projekte investiert.

Das Ziel des Projekts ist die Aufklärung der Menschen vor Ort, sodass deren atemberaubender Lebensraum langfristig geschützt werden kann.

4 - 52 Wochen / ab 1.220 €

(Rainbow Garden Village)


KULINARISCH: REISE DURCH TANSANIA

AK - Komm mit auf eine kulinarische Reise durch Tansania! In dieser Podcastfolge unterhält sich David von „Akwaba Afrika“ mit Vera Lifa Seiverth. Die Kochbuchautorin ist gebürtige Tansanierin und lebt schon seit vielen Jahren im schönen Linz in Österreich. David hat ihr Kochbuch vor einiger Zeit geschenkt bekommen, was den Auftakt liefert für einen kulinarischen Austausch zwischen den beiden. Vera erzählt, wie Tansania eigentlich schmeckt, welche Gewürze in keiner Küche fehlen sollten und was den tansanischen Wein auszeichnet. Achtung, diese Folge solltest du nicht auf leeren Magen hören, denn du bekommst garantiert Appetit auf mehr!

Veras Kochbuch: Eine Kulinarische Reise durch Tansania Buch Verlag Leipzig 20€ (D) und 20,60€ (AU)

Du bist neugierig geworden und willst einen Blick in Tansanias Kochtöpfe werfen? Dann möchten wir dir die „Sagenhaftes Sansibar“ – Reise empfehlen. Bei 14 Tagen Aufenthalt hast du nicht nur genug Zeit, Sansibars Traumstrände kennenzulernen, sondern erfährst mehr über die Geschmäcker der Insel bei einer Tour über die Gewürzfarmen und einem anschließenden Kochkurs. Auch ein Besuch des historischen Zentrums Stone Towns und des Jozani Forests darf natürlich nicht fehlen. 

Alle Details gibt’s bei uns im „Grünen Reisebüro“. Man sieht sich!

(Akwaba Afrika)


MASSAI: SCHLAFEN IM KUHFELL

AK - Im Oltukai Maasai Village in der Nähe des Lake-Manyara-Nationalparks erlebst du ein lebensveränderndes Abenteuer, indem du in die Kultur der Massai eintauchst. Interagiere mit den Menschen vor Ort und erfahre mehr über ihre traditionelle Lebensweise, einschließlich ihrer einzigartigen Bräuche, Überzeugungen und Praktiken. Nimm an Aktivitäten teil wie dem Melken von Kühen, dem Hüten von Ziegen und der Herstellung traditioneller Massai-Kunsthandwerke. Genieße atemberaubende Ausblicke auf die afrikanische Savanne und die Tierwelt, während du mehr über die wichtige Rolle erfährst, welche die Massai bei Naturschutzbemühungen spielen. Dies ist eine Gelegenheit, eine tiefere Wertschätzung für eine reiche und lebendige Kultur zu erlangen und unvergessliche Erinnerungen zu schaffen.

Reisebeschreibung

Du lebst unter den Massai im Dorf in der Nähe des Manyara-Sees und erlebst deren Alltag.

Kipelyan Olesisian, auch bekannt als Kipe Laizer, ist ein tansanischer Massai-Krieger, professioneller Bergführer und Naturschützer aus der nördlichen Region Tansanias in der Lake-Manyara-Region, einem der bekanntesten Safari-Reiseziele des Landes. „Kipe Adventure“ spendet 20 % seines Gewinns, um gefährdete Kinder und Waisen in Kipes Dorf Oltukai zu unterstützen.

Günstigunterkunft

Du übernachtest in einer authentischen Massai-Hütte oder in einem Zelt. Die Massai-Hütten bestehen aus Lehm, Kuhmist und Stöcken und werden traditionell vom Massai-Volk als Hauptwohnsitz genutzt. Im Inneren der Hütte findest du ein Steinbett mit Kuhfellbezug, was für ein einzigartiges und authentisches Schlaferlebnis sorgt. Die Hütten sind kreisförmig gebaut und verfügen über kleine Fenster, die eine natürliche Belüftung ermöglichen. Der Aufenthalt in einer Massai-Hütte bietet ein umfassendes und authentisches kulturelles Erlebnis, welches es dir ermöglicht, mit dem Massai-Volk und seiner traditionellen Lebensweise in Kontakt zu treten. Bevorzugst du ein eher traditionelles Campingerlebnis, kannst du alternativ auch in einem Zelt übernachten.

Essen

Das Massai-Volk hat eine reiche kulinarische Tradition und seine Ernährung besteht hauptsächlich aus Fleisch und Milch von seinen Rindern. Eines der Grundnahrungsmittel ist ein breiartiges Gericht namens „Ugali“, das aus Maismehl und Wasser hergestellt wird. Du genießt auch ein Gericht namens „Nyama Choma“, bei dem es sich um gegrilltes Fleisch (normalerweise Ziege oder Kuh) handelt, gewürzt mit einer Mischung aus Kräutern und Gewürzen. Das Fleisch wird normalerweise in kleine Stücke geschnitten und mit einer Gemüsebeilage wie Bohnen oder Grünkohl serviert. Die Massai konsumieren auch viel Milch und haben ein besonderes Getränk namens „Mursik“, das durch Fermentieren von Kuhmilch in einem Kürbis hergestellt wird. Darüber hinaus haben sie eine einzigartige Art, ihr Fleisch zuzubereiten und zu servieren, indem sie es über einem offenen Feuer am Spieß braten und es in der Gemeinschaft teilen. Insgesamt ist die Küche der Massai einfach, aber geschmackvoll und spiegelt die enge Beziehung zu ihren Rindern und dem Land wieder, in dem sie leben.

 

01.11.-04.11.2024, Vollpension, Einzelzimmer, Transfer ab/bis Flughafen Kilimanjaro, € 799,-

(Small World Social Travel)


DURCH AFRIKA: MIT ROVOS RAIL

AK - 20-tägige deutschsprachig geführte Sonderzugreise von Tansania nach Südafrika (Exklusiv-Charter) von Dar Es Salaam bis Kapstadt.

 

Der Traum des Afrika-Abenteurers und Unternehmers Cecil John Rhodes war eine Bahnlinie vom Kap bis nach Kairo. Rovos Rail lässt eine beeindruckende Hälfte dieses Traumes auf der fast 6.000 km langen Fahrt von Dar Es Salaam nach Kapstadt Wirklichkeit werden. Höchstens 68 Gäste finden auf dem Lernidee-Charter Platz, betreut von drei erfahrenen Deutsch sprechenden Reiseleitern. Zu deiner Sicherheit ist außerdem ein deutschsprachiger Arzt an Bord. Erlebe eine wahrhaft epische Fahrt ins Herz Afrikas!

  • Eine epische Zugreise durch fünf Länder des afrikanischen Kontinents – Exklusiv für Lernidee Erlebnisreisen mit durchgehend deutschsprachiger Reiseleitung
  • Nobles und romantisches Reisen im Stile der 1920er und 1930er Jahre
  • Genuss auf höchstem Niveau: Menüs und ausgewählte Weine im Bordrestaurant
  • Kapstadt – Das schönste Ende der Welt
  • Die beeindruckenden Viktoriafälle
  • Fotostopp und Ausstieg auf der Victoria Falls-Brücke
  • Übernachtung und spannende Wildbeobachtungsfahrten per Boot im elefantenreichsten Nationalpark Afrikas, dem Chobe, oder wahlweise Übernachtung im traditionsreichen Victoria Falls Hotel
  • Zwei Übernachtungen im Madikwe-Wildreservat mit spannenden Pirschfahrten
  • Wildbeobachtung im berühmten Selous-Wildreservat mit offenem Geländefahrzeug
  • Panorama-Zugstrecke im Rift Valley über 300 Brücken und durch 23 Tunnel
  • Der elegante Rovos-Bahnhof in Pretoria mit historischen Dampflokomotiven
  • Diamantenmetropole Kimberley mit der einst größten Diamantenmine der Welt
  • Ausflug zu den Chisimba-Wasserfällen in Sambia

18.08.-06.09.2024, ab 18.500 € pro Person.

Rovos Rail ist seit seiner Gründung 1989 zum Symbol für stilvolles Reisen auf Schienen im südlichen Afrika geworden. Rohan Vos, südafrikanischer Unternehmer und Zug-Enthusiast, reiste in den vergangenen Jahrzehnten durch das gesamte südliche Afrika, immer auf der Suche nach stillgelegten historischen Waggons und Dampflokomotiven. Mit Leidenschaft und viel Liebe zum Detail entstanden in der Folge mehr als 75 edle Wagen, die das elegantromantische Ambiente der Viktorianischen und Edwardianischen Epoche mit den Annehmlichkeiten der Moderne verbinden.

(Lernidee Erlebnis Reisen)


BESTER SERVICE: URLAUB BEI AYEBARE MARIAM

AK - Ayebare Mariam ist 28 Jahre alt und Mitglied der Gemeinschaft in Bitanwa (Uganda). Ayebare arbeitet mit ihren beiden Brüdern zusammen, um Freundschaften mit Besuchern aus aller Welt zu fördern und zu knüpfen. Sie besitzt fünf Jahre Erfahrung in der Gemeinde und ist sehr erfahren im Bereich Touren und Reisen. Sie denkt, dass sie den Besuchern den besten Service bieten kann. Sie ist eine zugängliche Dame und ein guter Mensch.

Während deines Aufenthalts in der örtlichen Gemeinde bieten sich dir verschiedene Aktivitäten an. Dazu gehören Besuche bei traditionellen Heilern, das Ernten von Teeblättern, das Weiden von Tieren wie Ziegen und Kühen, Bergwanderungen, bei denen du den Mount Muhabura und den Bwindi Impenetrable National Park sehen kannst. Weitere Aktivitäten sind: Zubereitung lokaler Speisen, Brei, Nähen von Kleidern, Flechten von Körben, Holzschnitzen, traditioneller Tanz und Theater, Gartenarbeit und Besuch der Schule.

Im Reisepreis enthalten:

  • Abholung vom Flughafen & Transport
  • Unterkunft der Kategorie deiner Wahl
  • Mahlzeiten oder Snacks & frisches Trinkwasser
  • lokale Aktivitäten ohne Extrakosten
  • lokaler Guide & Supervisor
  • einzigartiges & unvergessliches Reiseerlebnis
  • lokale 24/7-Notrufnummer
  • angemessene Bezahlung von Locals
  • du unterstützt die Community zu wachsen
  • offizielles Abschlusszertifikat am Ende der Urlaubserfahrung
  • ab EUR 99,- pro Nacht und Person im Doppelzimmer, inkl. Vollpension.

(Small World Social Travel)


FAIR ENTLÖHNT: 4 TAGE ARUSHA MIT UNAMBWE

AK - Die Adventure Cycling Tour in Arusha (Tansania) bietet dir eine einzigartige Gelegenheit, deine Fitness zu verbessern und gleichzeitig Ziele abseits der ausgetretenen Pfade in der Region Arusha zu erkunden. Die Radtour ist so konzipiert, dass du als Teilnehmer auf unvergessliche Orte triffst, die du sonst vielleicht nicht besucht hättest. Du erlebst die atemberaubende natürliche Schönheit der Region, und strengst dich gleichzeitig körperlich und geistig an, um deine Fitnessziele zu erreichen.

Der tansanische Einheimische Unambwe Zephania Kaaya gründete „Peace Matunda Tours“ im Jahr 2000. Unambwe ist professioneller Wildtierführer und Gemeindeleiter. Angefangen als kleines Kulturreiseunternehmen, hat sich "Peace Matunda Tours" im Laufe der Jahre erweitert und bietet nun eine Vielzahl von kulturellen Tourismusoptionen, Wildtiersafaris und Trekking an.

(Small World Social Travel)


GRENZE OFFEN: MALAWI VISA-FREI

AK - „Takulandirani“ - Herzlich Willkommen in Malawi, dem warmen Herzen Afrikas - ein Beiname, der aufgrund der Gastfreundlichkeit und Hilfsbereitschaft seiner Bewohner nicht ohne Grund vergeben wurde. Hier kommt man schnell mit Einheimischen ins Gespräch und fühlt sich als Gast willkommen. Obwohl Malawi eines der ärmsten Länder der Welt ist, herrscht hier eine einzigartige Atmosphäre. Doch Malawi hat noch mehr zu bieten. Der Malawisee, der drittgrößte See Afrikas und der neuntgrößte der Welt, verzaubert mit seinem unglaublich klaren Wasser und unberührten Stränden. Beim Schnorcheln und Tauchen beobachtest du mehr als tausend heimische Fischarten, die in allen Farben des Regenbogens leuchten. Windsurfer und Wakeboarder kommen hier ebenfalls auf ihre Kosten. Fahre mit uns auf die Inseln Chizumulu und Likoma und entspanne dich einfach nur an einem einsamen Strand.

Malawi folgt seinem eigenen Rhythmus, ein idealer Ort, um abzuschalten, den Stress der Welt zu vergessen und sich treiben zu lassen. Das Land beeindruckt zudem mit seiner vielfältigen Landschaft. In den wunderschönen und wenig besuchten Nationalparks siehst du die sogenannten Big Five. Wanderlustigen empfehlen wir, mit uns auf Trekkingtour durch das wunderschöne Mulanje-Massiv oder das Zomba-Plateau zu gehen. Neben beeindruckenden Felswänden gibt es auch den größten Berg Zentralafrikas (Sapitwa 3002 Meter) zu entdecken.

Trotz seiner kleinen Größe bietet Malawi Besuchern unglaublich viele Möglichkeiten, das echte Afrika ohne große Touristenströme zu erleben. Durch seine Abgeschiedenheit präsentiert sich Malawi weitgehend unberührt und authentisch. Wir sind sicher, dass dich eine Reise ins freundlichste Land Afrikas begeistern wird, zum Beispiel auf der 16-tägigen Selbstfahrerreise von unserem Veranstalterpartner "Akwaba Afrika", ab 2.490 € p.P.