HIGHLIGHT: WANDERREISE IRAKISCH KURDISTAN

AK – Wir laden Euch ein auf eine Wanderreise entlang des Zagros Mountain Trail. Touren leichten und mittleren Schwierigkeitsgrades führen uns über Hirtenpfade und alte Peshmerga-Routen, durch kleine Dörfer, idyllische Gebirgstäler und karge Hügellandschaft. Anhand archäologischer, religiöser und historischer Monumente und vieler zwischenmenschlicher Begegnungen auf dem Weg erschließen wir uns auch das reiche kulturelle und historische Erbe der Region. Mit dem jesidischen Heiligtum Lalesh und dem altorientalischen Kloster Al Qosh warten zu Beginn zwei absolute kulturelle Highlights.

9 Tage / 8 Nächte ab/bis Erbil, 05.04.-13.04.2024, klimatisierter Reisebus, Mittelklassehotels/Gastfamilien, EZ-Zuschlag 100 € (da nur vereinzelt verfügbar), Vollpension, lokale Transporte, 1.889 € p.P. im Doppelzimmer. Anmeldeschluss: 11.03.2024.

Mohammad, weithin auch bekannt als „the Wild Man“, verfügt über viele Jahre Erfahrung als Reiseleiter und Wanderführer in den Bergen Irakisch-Kurdistans. Mit seinen Gästen teilt er besonders gerne lange vergessene Geschichten und die musikalischen Highlights der Region. Er freut sich auf eine Wanderreise mit unvergesslichen Erlebnissen und tiefem Eintauchen in die Geschichte, Kultur und atemberaubende Natur entlang des Zagros Mountain Trails.

Klimafreundliche Anreise

Klimafreundliche Akzente bei unseren Reisen zu setzen ist uns wichtig. Deshalb gibt es bei der Nordirak-Reise von „Alsharq“ ein neues Angebot: Wer möchte, kann mit Sarah von Wien aus über den Landweg nach Erbil anreisen. Sarah leitet normalerweise die Zugreisen in die Südosttürkei, diese Reise bis Erbil ist eine Pilotreise und hat darum experimentellen Charakter.

Start ist voraussichtlich am 31. März 2024 in Wien; wir durchqueren zuerst Ungarn und Rumänien und erreichen unseren ersten Zwischenstopp Bukarest. Von dort bringt uns der Bus bis in die Metropole Istanbul. Die Türkei beschenkt uns mit herrlichen Zugstrecken, wir durchqueren fast das ganze Land von West nach Ost und halten nochmals in der kurdischen Hauptstadt Diyarbakir. Dann geht es in den äußersten Südosten der Türkei und dann mit einer letzten Busfahrt über die Grenze in die autonome kurdische Region Nord-Irak. Am Tag vor dem offiziellen Reisebeginn treffen wir in Erbil ein und lernen die anderen Mitreisenden kennen.

Zur Info: Diese Zugreise von Wien bis Erbil führt „Alsharq“ zum ersten Mal durch, das heißt, sie hat durchaus auch experimentellen Charakter. Auch die Route kann sich noch geringfügig ändern.

Sarah kennt die Zugstrecken bis und durch die Türkei sehr gut, manche Orte erkunden wir aber auch einfach gemeinsam – expliziter Input ist während der Zugreise nicht geplant. Spontane Reisebekanntschaften und interessante Begegnungen gibt es erfahrungsgemäß bei diesen Reisen auf dem Landweg aber ohnehin immer!

Kosten für die klimafreundliche Verlängerungsreise auf dem Landweg (Wien –> Erbil): 600 € pro Person Vollpreis (Wien –> Erbil). Bei Buchung der Zugreise gewährt „Alsharq“ eine Ermäßigung von 75 € auf den Gesamtreisepreis.

Inkludierte Leistungen: alle Tickets und Reservierungen (Liegewagen im Nachtzug), öffentlicher Verkehr in Istanbul, 2 Hotelübernachtungen inkl. Frühstück unterwegs, deutschsprachige Reisebegleitung durch Sarah.